Gelebte Liebe und Corona – Teil 2

Angst blockiert und schwächt uns!

Wie ich im Teil 1 schon erwähnt habe, gehört Angst zu den negativen Schwingungen, die als Nahrungsquelle für die dunkle Seite dienlich ist. Viele Menschen haben den Halt – die Verbindung zu dem Göttlichen in sich selbst – verloren und haben sich in der angstumgreifenden Welt anstecken lassen. Sie gehorchen Obrigkeiten ohne zu hinterfragen und zu recherchieren. Wer denkt schon daran, dass die Medien, die Regierung, einige Wissenschaftler und Ärzte selbst Angst haben und dadurch eine Wahrheit in die Welt setzen, die allen in Panik versetzt?

Wie können wir uns von der Angst befreien und wieder in die Lebensfreude gehen? Wie können wir uns vor diesen Angriffen der Dunkelheit schützen? Bevor ich auf diese Frage eingehe, werde ich euch die Sachlage näher erläutern, damit ihr es besser nachvollziehen könnt.

Ihr Lieben, ich verstehe euch sehr gut. Sicherlich denkt ihr, wenn die Masse der Bevölkerung doch das mitmacht, dann muß es doch stimmen!? Ich leugne ja nicht, dass es ein Virus namens Covid-19 gibt. Ich leugne auch nicht, dass dieses Virus bei einigen Menschen – hauptsächlich geschwächten Menschen – zum Tode führen kann! Ja, es gibt dieses Virus. Es ist aber nicht neu – es ist altbekannt und wurde schon vor Jahrzehnten in dem Grippe-Paket gefunden. Eine neue Mutation? Ja, kann sein, denn auch das ist schon lange bekannt, dass jedes Virus irgendwann mal mutiert – auch das Influenzavirus. Jetzt also besonders gefährlich? Nein, ihr Lieben. Es ist nicht gefährlicher, als die Influenza, denn auch bei diesem Grippevirus sind schon viele Menschen verstorben und vor zwei Jahren sogar mehr als das Coronavirus im Jahr 2020

Bisher ist der Mensch mit vielen unterschiedlichsten Viren in Kontakt gekommen – mit vielen totbringenden Krankheiten und Situationen. Warum sollte ausgerechnet dieses Virus anders sein?

„Aber ich habe doch selbst im Bekanntenkreis erlebt, wie dieser so schwer betroffen war und sich gequält hat!“ Diese Aussagen hörte ich auch ab und zu. Natürlich war es immer schon so hier im Menschen Dasein, dass irgendeiner unverhofft und unerwartet zu Tode gekommen ist. Wer nun bei diesem Virus mehr auf die angeblich daran Verstorbenen, auf die Wenigen, die auf der Intensivstation lagen und auf einen schlimmen Krankheitsverlauf mit Scheuklappen achtet, der wird in Angst versetzt. Es ist tatsächlich so: worauf du dich fixierst, wird in dein Leben gerufen! Du vergißt dabei aber andere schlimme Krankheitsverläufe, die zur selben Zeit stattfinden. Laut verschiedenen Statistiken wurde herausgefunden, dass – wenn das Verhältnis zwischen „positiv“ Getesteten und der Testungen berücksichtigt wird – in Deutschland und in vielen anderen Ländern 99 % der Menschen gesund sind, dann können wir doch nicht von einer Pandemie ausgehen, oder? Zwischenzeitlich ist es auch bekannt geworden, dass der PCR Test nicht speziell für einen Coronavirus Test ausgerichtet ist und dadurch viele Fehlerquoten zur Folge hat. Sogar auf Cola, Schwangerschaftstest oder bei Tieren reagiert er positiv. Auch wurde herausgefunden, dass nicht alle durch das Coronavirus verstorben sind. Eine Pandemie kann nur dann ausgerufen werden, wenn eine deutliche Gefahr ausgeht, die mit einem Krankheitsverlauf daher geht. Aber wie viele Menschen wurden ohne Grund getestet, für positiv erklärt worden ohne, dass sie Krankheitssymptome hatten? Um die Angst aufrecht zu halten, wurde erklärt, dass diese Personen nur Träger sind, aber andere anstecken könnten! Ich könnte mir vorstellen, dass auch bei anderen Viren oder Bakterien dies der Fall ist, die wir schon alle durchlebt haben. Dieser PCR Test greift auch tote Viren und Bakterien auf – von irgendwann mal! So ist es kein Wunder, dass plötzlich so viele Menschen angeblich positiv getestet worden sind!

Warum werden so viele Menschen von dieser Angst befallen?

Schreibe einen Kommentar